Vernetzungstreffen „Mathematik bei Fluchthintergrund“

Mathematik "ohne Worte"

Der MNU-Landesverband Franken lädt in Zusammenarbeit mit der RLFB Gymnasien Mittelfranken zu einem Vernetzungstreffen zum Thema „Mathematik für Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund“ ein. Wir denken, dass eine Förderung im Fach Mathematik nicht erst dann einsetzen sollte, wenn die jungen Menschen über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen.

Das Vernetzungstreffen findet statt am Do., 14. April 2016, von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr, am Sigmund-Schuckert-Gymnasium in Nürnberg. Zielgruppe sind Lehrkräfte, die bereits jetzt oder zukünftig Mathematik unterrichten in Klassen mit Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund.

Ziele des Vernetzungstreffens sind der Austausch und die Weitergabe von Erfahrungen im Bereich „Sprachsensibler Mathematikunterricht“ sowie die Empfehlung und evtl. auch der Austausch oder die Erarbeitung von geeigneten Konzepten und Materialien.

Programm

10:00Begrüßung: OStD Werner Sittauer (Sigmund-Schuckert-Gymnasium), Monika Braun (MB-Dienststelle Mittelfranken), Dr. Hermann Puhlmann und Christian Bauer (MNU Franken)
10:15Beschulungsformen - Erstunterricht - Diagnose
Lutz Otto, Berater Migration
10:45KAFFEEPAUSE
11:00Umsetzung des Projekts InGym im Mathematikunterricht
Stefan Oppelt und Frank Reinhold, Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium München
12:00Konzept einer sprachbarrierefreien Lernumgebung
Prof. Dr. Thomas Weth, Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik an der Universität Erlangen-Nürnberg
12:30MITTAGSPAUSE
13:30Ergebnisse der Evaluation von Unterricht mit „Flüchtlingskindern“
Dr. Nils Buchholtz, Didaktik der Mathematik an der Universität Hamburg
14:15Aufgaben und Übungsmaterialien „ohne Sprache“
Dr. Hermann Puhlmann, Seminarlehrer für Mathematik am Leibniz-Gymnasium Altdorf
14:45Workshop „Sprachsensibler Unterricht im Fach Mathematik“
Sandra Braumann, Veit-Stoß-Realschule in Nürnberg
15:45„Podiumsdikussion“ für Nachfragen und Austausch
16:30Ende

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich, in FIBS unter M045-0/16/23 (Direkt-Link). Bitte geben Sie dort im Feld „Begründung“ ggf. an, wenn Sie an einem InGym- oder Sprachbegleitungs-Gymnasium unterrichten oder an einem Gymnasium, das bereits SchülerInnen aus den ersten InGym-Klassen aufgenommen hat. Sollten Sie kein Konto bei FIBS haben, melden Sie sich bitte per E-Mail an (info(at)mnu-franken.de). Bitte geben Sie darin Ihren Namen, Ihre Schule und eine kurze Begründung an.
Anmeldeschluss ist Fr., 11. März 2016.

Teilnehmerbeitrag und Fahrtkostenerstattung

Die Teilnahme am Vernetzungstreffen „Mathematik bei Fluchthintergrund“ ist kostenlos. Die Kosten für das Mittagessen trägt der MNU-Landesverband Franken. Dienstbefreiung ist durch KMS vom 25.07.1974  Nr. II/9 – 8/111 914 geregelt.

Fahrtkostenerstattung (bargeldlos) für auswärtige, über FIBS eingeladene Teilnehmer staatlicher mittelfränkischer Gymnasien erfolgt nach Art. 24 BayRKG (GVbl. Nr. 8/2001 v. 24.03.2001). Bei Fahrten mit eigenem PKW werden 12,5 Cent/km bzw. 17,5 Cent/km erstattet. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse, ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt des Freistaats Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302 bei Vorlage der Einladung. Bei Bildung von Fahrgemeinschaften können „triftige Gründe“ für Nutzung des eigenen PKWs anerkannt werden.

Anfahrt

Das Sigmund-Schuckert-Gymnasium in Nürnberg-Eibach ist zu Fuß in 5 Minuten von der S-Bahn-Station „Nürnberg-Eibach“ der S-Bahn-Linie S2 aus zu erreichen.

Mit dem Auto: Zieladresse „Pommernstraße 10, 90451 Nürnberg“ (Google Maps), eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen findet sich in der Umgebung.